20200607 algundgruss

Der Etzenrichter Gemeinderat sendet Videobotschaft der Solidarität. Eine gelebte Patenschaft mit der Patengemeinde Algund im stark durch Corona betroffenen Südtirol ist für die Etzenrichter derzeit kaum möglich. Gemeinderat Rudi Teichmann brachte daher im Gremium den Vorschlag ein Zeichen der Solidarität nach Algund zu schicken, z.B. als Videobotschaft.

Mit der Ausarbeitung wurden die jüngsten Gemeinderäte Monika und Elisabeth Waldeck, Andreas Schießl und Michael Feige beauftragt. Am Vatertag versammelten sie zum „Filmdreh“ mit „Kamerafrau“ Kathrin Müller den gesamten Gemeinderat am Etzenrichter Dorfplatz. Für den „Schnitt“ organisierten sie Maximilian Rösch, der das fertige Video in der Juni-Sitzung des Gemeinderats präsentierte. „Eine super Sache!“ fanden die anwesenden Gemeinderäte und bedankten sich für die Ausarbeitung.

Das Video soll nun auf der Gemeindehomepage und den Websites der drei Parteien zu sehen sein. Bürgermeister Martin Schregelmann wird es außerdem seinem Algunder Amtskollegen zukommen lassen. Über die Facebook-Seiten von CSU, UPW und SPD soll es außerdem große virale Verbreitung finden. Die Etzenrichter werden daher aufgerufen die Posts zu teilen und allen Algunder Freunden dieses Zeichen der Solidarität zukommen zu lassen.

 

Hier ist das Video für unsere Freunde aus Algund!